Als wahres `Schatzkästlein` bewahrt die ehemalige Klosterkirche der Franziskaner eine Vielzahl großartiger Kunstwerke. 1234 gegründet, stammt der heutige Kirchenbau aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Gewölbemalereien mit einem einzigartigen Engelskonzert, die eindrückliche Sandsteingruppe der Beweinung Christi und der grandiose Flügelaltar der `Goldenen Maria` sind Meisterwerke des Mittelalters. Aus evangelischer Zeit stammen die Kanzel und der hochbarocke Altar mit dem Thema der Dreifaltigkeit, der die Kirche 1715 geweiht wurde.


Öffnungszeiten:

März bis Oktober:
Sonntag und Feiertag: 11.45 bis 18.00 Uhr
Montag bis Samstag : 10.00 bis 18.00 Uhr

November bis Dezember:
Sonntag und Feiertag: 11.00 bis 16.00 Uhr
Montag bis Samstag:   10.00 bis 16.00 Uhr

Januar bis Februar: 
geschlossen,
Besichtigung auf Voranmeldung über Büro Offene Kirchen möglich

Kontakt:  Ruth-Andrea Lammert
e-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 03581/4287010/ Fax: 03581/4287011
Funk: 0171/1795715

Joomla templates by a4joomla